Schneidern & Schwatzen

Bildungszentrum Gießen Nord

Kosten: Kostenlos
Zielgruppe: Frauen – vorwiegend Mütter – mit Migrationshintergrund
Altersgruppe: Erwachsene
Frauen/Männer: Angebot nur für Frauen

Beim Nähtreff wird gemeinsam geschneidert, genäht und viel geredet. Menschen aus ganz verschiedenen Herkunftsländern nehmen an dem Kurs teil und verständigen sich gemeinsam auf Deutsch – so kann jeder noch ganz nebenbei beim Schneidern seine Deutschkenntnisse verbessern. Beim Nähtreff haben Anfängerinnen die Möglichkeit erste Schritte an der Nähmaschine zu erlernen. Fortgeschrittene können sich weitere Tipps und Anregungen bei der Schneiderin Hannah Dübbelde holen. Genäht werden kann alles von der Einkaufstasche bis zum Abendkleid. Aber auch kleine Geschenke wie Broschen, Portemonnaies, Kuscheltiere und andere Kleinigkeiten können beim Nähtreff hergestellt werden. Isabelle Rosin hat zahlreiche Anleitungen und Ideen mit dabei. Oder vielleicht bringt einen ja auch der eine oder andere im Kurs auf neue Ideen. Der gegenseitige Austausch und das gemeinsame Plaudern gehören in jedem Fall dazu. Stoffe und Schnittmuster sind vorhanden, können aber auch gerne mitgebracht werden.

Flyer drucken

Voraussetzungen: Keine besonderen Voraussetzungen
Sprache: Menschen mit wenigen Deutschkenntnissen sind bei uns genau richtig! Die Kursleiterin nimmt sich für jeden die Zeit, alles gut zu erklären und in der gemütlichen Atmosphäre kommt man leicht mit den anderen ins Gespräch
Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich
Träger: ZAUG Selbstlernzentrum & durch den Conny-Nix-Preises finanziert.
Kontakt: Bildungszentrum; Reichenbergerstr. 15, 35396 Gießen; Tel: 0175-2600376; E-Mail: bildungszentrum@zaug.de

zurück